Am Messestand Auf Der InfraTech Können Sich Interessierte über Das Intelligente Kamerasystem „BauWatch“ Informieren. (Foto: MAIBACH, Velen)

Maibach Velen präsentiert intelligentes Videosystem zur Baustellenüberwachung

Innovative Baustellenüberwachung steht im Zentrum des Messeauftrittes von Maibach Velen auf der InfraTech 2016 (13. bis 15. Januar). Das münsterländische Unternehmen präsentiert in Essen das videogestützte Kamerasystem „BauWatch“, mit dem Baustellen nicht nur beobachtet werden können. Dank intelligenter Überwachungstechnik und dem Anschluss an eine Einsatzzentrale werden ungewünschte Besucher erfasst und der Bauleitung – oder wahlweise einem Sicherheitsdienst beziehungsweise der Polizei – gemeldet. Weitere Informationen erhalten Interessierte direkt am BauWatch-Messestand – in Halle 11, Stand 111.

Diebstahl und Vandalismus sind für Bauunternehmer ein lästiges Problem. Täglich gibt es neue Meldungen zu Einbrüchen und Verwüstungen. Kupfer, Diesel aber auch große Maschinen sind dabei die häufigsten Ziele von Dieben. Um Verzögerungen und Kosten zu vermeiden, spielt die Sicherung von Bauplätzen daher eine wichtige Rolle. Hierfür werden immer häufiger Überwachungskameras eingesetzt. Maibach Velen bietet mit „BauWatch“ ein Komplettpaket zur Baustellensicherung an, das nicht nur mit einer zuverlässigen Kameratechnik überzeugt. Mit einer geringen Installationszeit und hohen Mobilität orientieren sich die Kameratürme genau an den Praxisanforderungen der Nutzer. Zum Aufbau wird lediglich eine vier Quadratmeter große Fläche benötigt. „Unser Branche ist vor allem durch Reaktionsschnelligkeit geprägt – unsere Kunden brauchen die Kameras meist direkt nach Anruf – deshalb ist ein effizienter Aufbau und Transport für uns entscheidend“, erklärt Benno Blömen, Geschäftsführer von Maibach Velen. Nach der Installation zeichnet das intelligente System rund um die Uhr zuverlässig Bilder von den vorher bestimmten Bereichen. Ein klarer Vorteil gegenüber Wachdiensten, die nicht jeden Winkel dauerhaft bewachen können und zudem meist sehr teuer sind.

Technisch ausgereifte Liveüberwachung
Die 360-Grad-Kameras sorgen bei Tag und Nacht für einen klaren Rundumblick auf der Baustelle. Zudem ist auch die Übertragung der Bilder bei einem Stromausfall gesichert, da die Energiezufuhr mittels Akkus garantiert wird. Die Auswertung der Livebilder erfolgt in der Alarmzentrale. 24 Stunden lang, sieben Tage die Woche sind hier Mitarbeiter tätig, die mit geschultem Blick Gefahren und Unregelmäßigkeiten erkennen. Bei Problemen auf der Baustelle werden sofort Gegenmaßnahmen eingeleitet. Je nach vorheriger Absprache besteht die Möglichkeit, die Täter über Mikrophone direkt anzusprechen sowie Polizei und die verantwortlichen Bauleiter umgehend zu informieren. Diese Maßnahmen erhöhen die Chance, die Täter zu ergreifen und die Wiederbeschaffung des Diebesguts zu beschleunigen. „Mit BauWatch können sich die Verantwortlichen auf Baustellen viel Ärger und Aufwand ersparen“, so Benno Blömen.

Weitere Informationen erhalten Bauunternehmer, Bauleiter und Projektverantwortliche direkt am BauWatch-Messestand auf der InfraTech in Essen – in Halle 11, Stand 111.

ca. 3.000 Zeichen

Am Messestand auf der InfraTech können sich Interessierte über das intelligente Kamerasystem „BauWatch“ informieren. (Foto: MAIBACH, Velen)

Am Messestand auf der InfraTech können sich Interessierte über das intelligente Kamerasystem „BauWatch“ informieren. (Foto: MAIBACH, Velen)

Als Komplettpaket zur Baustellensicherung überzeugt BauWatch vor allem mit seiner zuverlässigen Kameratechnik. (Foto: MAIBACH, Velen)

Als Komplettpaket zur Baustellensicherung überzeugt BauWatch vor allem mit seiner zuverlässigen Kameratechnik. (Foto: MAIBACH, Velen)

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „BauWatch Stand“ zum Download
Pressefoto „BauWatch System“ zum Download