Effizientes Arbeiten Bei Körperlicher Entlastung – Das Ermöglichen Minikrane Von Böcker. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Böcker Minikrane für den harten Baustellenalltag

Baustellengeräte sollen in der Regel zwei zentrale Aufgaben erfüllen: So werden sie zum einen eingesetzt, um anfallende Arbeiten schnell und ökonomisch sinnvoll zu erledigen. Auf der anderen Seite sollen technische Hilfsmittel aber stets auch zur körperlichen Entlastung beitragen, um so präzises und sicheres Arbeiten auch über längere Zeiträume zu gewährleisten. Mit der neuen Minikran-Generation hat die Böcker Maschinenwerke GmbH jetzt ein vielseitig einsetzbares Arbeitsgerät entwickelt, dass eben diesen Herausforderungen gerecht wird.

Auf Baustellen gibt es verschiedene Arbeitsgänge, die für das beschäftigte Personal mit hohen körperlichen Anstrengungen verbunden sind: So muss zum Beispiel ein Arbeiter, um einen Kubikmeter Mauerwerk aus 2 DF-Steinen zu mauern, sich rund 270 Mal bücken – eine enorme Belastung für Nacken, Schulter und Rücken. Diese harten Arbeiten können mit den Minikranen von Böcker schnell und mit geringer körperlicher Anstrengung erledigt werden. So sind etwa bei der Verarbeitung von Porenbetonsteinen mit Abmessungen von 100 x 24 x 62,5 Zentimetern nur sieben Arbeitsschritte pro Kubikmeter notwendig. Werden KS-Planelementen der Größe 100 x 24 x 50 Zentimetern bewegt, reduziert sich die Anzahl auf acht – bei vier Steinen 16 DF auf neun – Arbeitsgänge.

Kleine Kraftpakete
Neben der signifikanten Arbeitserleichterung zeichnet sich die neue Generation Minikrane vor allem auch durch ihre Flexibilität und Leistungsstärke aus: Die Krane können aufgrund ihrer vergleichsweise geringen Abmessung nahezu überall – und auch an schwer zugänglichen Stellen – eingesetzt werden und vor Ort unterschiedlichste Lasten heben. Das vereinfacht die Baustellenlogistik und erleichtert sowohl die Planung als auch die Kalkulation eines Bauvorhabens. Denn dank ihrer kraftvollen Antriebe überzeugen die Geräte durch schnelle Abläufe und hohe Arbeitsgeschwindigkeiten. So ist etwa der Minikran MK 300 ideal für Lasten bis 300 Kilogramm bei 5 Metern Ausladung (400 Kilogramm bei vier Metern Ausladung) einsetzbar. Sein größerer Bruder – der Minikran MK 400 – bewältigt selbst Lasten bis 400 beziehungsweise 500 Kilogramm sicher und zuverlässig. Flexibel ist auch die Reichweite des Teleskopmastes. Sie lässt sich beim MK 300 und MK 400 von 4,5 Meter auf 6 Meter Hakenhöhe ausfahren.

Umfangreiches Zubehör
Ein umfangreiches Programm an ergänzendem Zubehör komplettiert die Minikran-Serie. So erleichtert das praktische Ein-Zangen System die Arbeit mit unterschiedlichen Steinformaten erheblich, da zeitaufwendige Umrüstmaßnahmen entfallen. Serienmäßig sind alle Minikrane mit einem elektrischen Hubzug und Fahrantrieb ausgestattet. Wahlweise sind dazu auch Dreh- und Katzantrieb möglich. Für den einfachen Transport ist der Minikran auch als MK 300 T auf einem Anhänger lieferbar. So muss das Gerät nicht mehr auf einem LKW transportiert werden, sondern kann dank eines Eigengewichts von 2,8 Tonnen auch von geeigneten PKW gezogen werden.

Weitere Informationen zu den Minikranen erhalten Interessierte jetzt direkt bei der Böcker Gruppe in Werne: per Telefon (02389 / 7989-0) oder per E-Mail (info@boecker-group.com).

ca. 3.200 Zeichen

Effizientes Arbeiten bei körperlicher Entlastung – das ermöglichen Minikrane von Böcker. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Effizientes Arbeiten bei körperlicher Entlastung – das ermöglichen Minikrane von Böcker. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Böcker Minikran“ zum Download