Sorgt Für Sicheres Und Effizientes Arbeiten Selbst Bei Den Größten Herausforderungen Des Baustellenalltages – Der Neue Autokran AK 37/4000 In Der 7,49-Tonnen-LKW-Klasse Von Böcker. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Böcker stellt aktuelle Kranmodelle und Superlifte in den Mittelpunkt

Der bauma-Messestand ist für die Böcker Maschinenwerke quasi schon ein Stammplatz: Wie in den vergangenen Jahren ist das Unternehmen wieder auf dem Freigelände Süd F 12, Stand 1203/2 vertreten und stellt vom 11. bis zum 17. April den gesamten Produktbereich der Hebetechnik vor. Erstmals auf der Leitmesse für Baumaschinen und -geräte vorgestellt werden diesmal zudem neue Kranmodelle. Im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen des Weiteren die neuen Bauaufzüge Superlift MX 324 und LX 4024.

Auf 800 Quadratmetern stellen die Böcker Maschinenwerke ihr umfangreiches Produktsortiment der Kran- und Hebetechnik vor: Zahnstangen- und Industrieaufzüge, Mauer-, Anhänger- und Autokrane, Schrägbau- und Möbelaufzüge, Bauwinden sowie Personen- und Montagelifte. Darunter auch aktuelle Autokrane – wie den kompakten AK 37/4000 in der LKW-Klasse bis 7,49 Tonnen. Mit einer maximalen Ausfahrlänge von 37 Metern und einer Nutzlast von bis zu 4.000 Kilogramm ist der Kran besonders leistungsfähig. Möglich macht dies unter anderem sein Hybrid-Mastprofil aus Stahl und Aluminium. Es sorgt dafür, dass selbst bei einer Last von 250 Kilogramm eine Reichweite von 27 Metern erlangt werden kann. Bei der Bedienung setzt Böcker auf eine moderne SPS-Steuerung, die unter anderem auch eine Autonivellierfunktion der Stützen beim Aufbau des Kranes beinhaltet. Alle Funktionen werden über eine neue Funksteuerung mit Vollfarbdisplays gesteuert, in der auch bis zu vier Funkkameras für eine optimale Baustelleneinsicht eingebunden werden können. Als kraftvoller Alukran – aufgebaut auf einem 18 oder 26 Tonnen LKW – präsentiert sich der AK 46/6000. Sein Nebenantrieb (PTO) weist geringere Verbrauchswerte als separate Nebenaggregate auf – und ermöglicht zugleich das präzise Arbeiten unter Nutzlasten von bis zu 6.000 Kilogramm. Nicht nur die maximale Nutzlast, sondern auch den Arbeitsbereich der Vorgängermodelle übertrifft der – ins einer Bauweise besonders kompakte – AK 46/6000 deutlich: So erreicht er Höhen von bis zu 46 Metern; bei einer Nutzlast von 250 Kilogramm eine Reichweite von 39,3 Metern – und selbst bei 1.000 Kilogramm sind es immer noch bis zu 26 Meter. Sowohl der AK 37/4000 als auch der AK 46/6000 bieten konstruktionsbedingt einen sehr geringen Durchschwenkradius, sodass auch Einsätze unter erschwerten Bedingungen, wie beispielsweise mit einseitiger Abstützung und laufendem Verkehr, problemlos möglich sind.

Neue Anhängerkrane: Klassenprimus und Allrounder
Als weiteres Messe-Highlight präsentiert Böcker zudem die Anhängerkrane AHK 30/1500 KS und den AHK 36/2400. Der neue Klassenprimus AHK 36/2400 ist mit einer Ausfahrlänge von 36 Metern auf Nutzlasten bis zu 2.400 Kilogramm ausgelegt. Als Allrounder für verschiedenste Baustellenanwendungen erreicht der AHK 30/1500 KS eine Nutzlast von bis zu 1.500 Kilogramm sowie eine maximale Ausfahrlänge von 30 Metern. Bei 250 Kilogramm Last verfügt er immer noch über eine seitliche Reichweite von 21 Metern. Entscheidend für die Praxistauglichkeit der Anhängerkrane ist zudem ihr gutes Fahr- und Rangierverhalten. Dies gewährleistet ein innovatives Tandemfahrgestellt, das auch für eine optimale Bodenlastverteilung sorgt. Dank der modernen Klapp-Schwenkstütztechnik lassen sie sich gleichermaßen flexibel wie platzsparend aufstellen. Bodenunebenheiten bis zu 50 Zentimetern und Hindernisse bereiten dabei keine Probleme.
Die Abstützung lässt sich komfortabel über die Funksteuerung mit Doppeldisplay bedienen und ist mit einer automatischen Selbstnivellierung ausgestattet. Zur Reduzierung der Gesamtlänge beim Rangieren oder Aufstellen sind sowohl der AHK 36/2400 als auch der AHK 30/1500 KS mit einer Schwenkdeichsel ausgestattet. Der serienmäßige Rangierantrieb mit einer Steigfähigkeit von bis zu 25 Prozent vervollständigt das Gesamtpaket.

Für besonders unwegsames Gelände ist der 36/2400 auch mit Raupenfahrgestell erhältlich. Als RK 36/2400 verfügt er über die gleichen Leistungsdaten wie das Anhängerkranmodell. Das kompakte Raupenfahrwerk gewährleistet allerdings eine besonders sichere Traktion und Bodenhaftung sowie gleichmäßige Verteilung des Drucks auf jedem Untergrund. Selbst auf Schotter, Sand oder nassweichen Rasenflächen kann so unproblematisch mit Nutzlasten bis zu 2.400 Kilogramm gearbeitet werden.

Superlifte: Kompaktmodell und Lösung für Großbaustellen
Ebenfalls auf der Messe zu sehen ist der neue Superlift MX 324. Der kompakte, leichte und montagefreundliche Aufzug eignet sich besonders für beengte Baustellen, auf denen Förderhöhen bis zu 100 Metern erreicht werden müssen. Personen und Material – bis zu 300 Kilogramm – können damit sicher transportiert werden. Die Fördergeschwindigkeit des Vorgängermodells wurde hierbei noch einmal auf 24 Meter in der Minute optimiert. Das Alu-Zahnstangenmastelement ist aufgrund des geringen Gewichts einfach zu montieren. Tragrahmen und Bühnenplattform sind bei diesem Aufzugsmodell aus Stahl – alle Anbauteile aus Aluminium. Stabilität und Leichtigkeit werden so kombiniert. Da die Bühne komplett vom Aufzug demontiert und in Einzelteile zerlegt werden kann, wird der Platzbedarf für Transport und Lagerung deutlich reduziert. Zudem ist so ein Aufbau auch in Aufzugsschächten oder Hinterhöfen mit engen Zugängen möglich. Während der MX 324 sich durch seine kompakte Bauweise auszeichnet, steht der Superlift LX 4024 vor allem für Leistungsfähigkeit auch auf Großbaustellen oder im Dauereinsatz. Basierend auf dem Baukastensystem, mit dem der Lift flexibel an das jeweilige Bauprojekt angepasst werden kann, wird auf der bauma ein Modell als Zweimaster und drei Bühnen vorgestellt. Bis zu 4.000 Kilogramm Nutzlast beziehungsweise 12 Personen können mit dem LX 4024 befördert werden – mit einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 24 Metern in der Minute. Die Fahrkorbabmessungen sind wählbar und modular erweiterbar. Plattformgrößen von 2,9 mal 1,7 bis hin zu 2,9 mal 5,1 Metern sind möglich. Der Lift erreicht dabei Förderhöhen von bis zu 250 Metern und zeichnet sich weiterhin durch seine einfache und schnelle Montagebauweise aus. Mit seiner hochwertigen Verarbeitung bietet er auch im Dauerbetrieb ein hohes Maß an Sicherheit und Zuverlässigkeit.

Weitere Informationen erhalten Interessierte direkt bei der Böcker Gruppe in Werne: per Telefon (02389 / 7989-0) oder per E-Mail (info@boecker-group.com).

ca. 6.200 Zeichen

Die neue Funksteuerung des AK 37/4000 und AK 46/6000 mit Farbdisplay bietet eine optimale Übersicht aller Funktionen und kann bis zu vier Funkkameras, die für eine optimale Baustelleneinsicht sorgen, im Display abbilden. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Die neue Funksteuerung des AK 37/4000 und AK 46/6000 mit Farbdisplay bietet eine optimale Übersicht aller Funktionen und kann bis zu vier Funkkameras, die für eine optimale Baustelleneinsicht sorgen, im Display abbilden. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Kompakte Abmessungen bei dennoch höchsten Leistungswerten – der neue Autokran AK 46/6000 mit einer Nutzlast von maximal 6 Tonnen, aufgebaut auf einem 18 oder 26 Tonnen-LKW. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Kompakte Abmessungen bei dennoch höchsten Leistungswerten – der neue Autokran AK 46/6000 mit einer Nutzlast von maximal 6 Tonnen, aufgebaut auf einem 18 oder 26 Tonnen-LKW. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Neben dem Superlift MX 2024 präsentiert Böcker im Rahmen der Messe „bauma“ mit dem MX 324 einen besonders kompakten und modular aufgebauten Bauaufzug für den Personen- und Materialtransport. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Neben dem Superlift MX 2024 präsentiert Böcker im Rahmen der Messe „bauma“ mit dem MX 324 einen besonders kompakten und modular aufgebauten Bauaufzug für den Personen- und Materialtransport. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „AK-37_4000“ zum Download
Pressefoto „Funksteuerung“ zum Download
Pressefoto „AK_46_6000“ zum Download
Pressefoto „Superlift-MX-2024“ zum Download