Hanlo-Fertighäuser Der Hommage-Serie: Als Bungalow Geplant Eignen Sich Die Objekte Insbesondere Für Ein Unbeschwertes Und Selbstbestimmtes Leben Im Alter. (Foto: HANLO-Haus)

Moderne Bungalows in Fertigbauweise ermöglichen selbstbestimmtes Wohnen im Alter

Steile Treppenstufen, schmale Türen, enge Bäder: Insbesondere für ältere Menschen können solche Dinge zu unüberwindbaren Hürden im eigenen Haus werden. Tätigkeiten, die heute noch ohne Anstrengungen ausgeführt werden, können in ein paar Jahren schon mit erheblichen Mühen verbunden sein. Um das Alter unbeschwert im Eigenheim genießen zu können, sollten junge Bauherren vorsorgen und heute schon barrierearm planen. Denn in der Entwurfsphase können Details berücksichtigt werden, die das Traumhaus für altersbedingte Behinderungen vorbereiten. Hanlo-Fertighäuser der Hommage-Serie eignen sich hierfür besonders: Als Bungalow mit nur einer Wohnebene geplant, lassen sie sich individuell den Ansprüchen an komfortables Wohnen – heute wie im Alter – anpassen.

In den letzten Jahrzehnten ist die Lebenserwartung der Menschen signifikant gestiegen. Experten prognostizieren, dass bereits im Jahr 2030 der Anteil der Menschen, die über 60 Jahre alt sind, bei rund 36 Prozent liegen wird. Daher gilt es heute schon, an morgen zu denken und das Traumhaus möglichst früh den Anforderungen, die das Leben im Alter mit sich bringen und die Selbstbestimmtheit einschränken kann, anzupassen.

Barrierearm planen und bauen für die Zukunft

Hanlo-Fertighäuser der Hommage-Serie lassen sich problemlos barrierearm planen. Als Bungalow projektiert eignen sie sich besonders gut für Senioren oder bewegungseingeschränkte Menschen. Denn das gesamte Haus besteht dann nur aus einer Ebene, so dass nur wenig Rücksicht auf die Statik genommen werden muss: Auf feste Trennwände kann problemlos verzichtet werden, da die Lasten auf den Außenwänden liegen. Auf den Innenwänden ruht nur deren Eigengewicht. Sie könnten daher mühelos durch Einbaumöbel oder Leichtbau-Trennwände ersetzt werden. Darüber hinaus ermöglichen kurze Wege zwischen den einzelnen Zimmern die unkomplizierte Erreichbarkeit aller Räume. Abhängig von der gewünschten Form bestechen Bungalows durch offene, fließende Raumabfolgen. „So können etwa individuelle offene Grundrisse und großzügige Zuschnitte der Zimmer das Leben im Alter beziehungsweise einen späteren Umbau des Hauses deutlich erleichtern“, erklärt Hanlo-Marketingleiter André Löscher.

Frühzeitige Detailplanung zahlt sich aus

Neben diesen grundlegenden Entscheidungen sollten jedoch auch frühzeitig spezifische Details beachtet werden. Denn je nach Behinderung können ganz unterschiedliche Dinge zur Barriere werden. Wer im Rollstuhl sitzt oder beispielsweise auf einen Rollator angewiesen ist, stößt schnell auf Hindernisse – etwa den zu schmalen Türen. Eine großzügige Grundfläche, breite Türöffnungen, ausreichend Bewegungsflächen vor allen Türen, große Bäder sowie stufenlose Eingänge sollten daher rechtzeitig beachtet werden. Desweiteren sollten Bauherren sich beraten lassen, welche Anforderungen für sie im Einzelnen wichtig sind. Beispielsweise kann es hilfreich sein, wenn Steckdosen einen Abstand von mindestens 50 Zentimetern von der Zimmerecke haben, um so einen unkomplizierten Zugang zu gewährleisten. Zudem sollten genug Fensterflächen vorhanden sein, die auch im Sitzen einen Blick nach draußen ermöglich. Im Badezimmer kann eine ebenerdige Dusche mit rutschhemmendem Belag den Alltag deutlich erleichtern. Mit Bedacht geplant stehen diese Einzelheiten heute auch einem jungen und modernem Wohnen nicht entgegen – sorgen aber dafür, dass die eigenen vier Wände auch in späteren Jahren eine Freude und keine Belastung sind. „Unsere Planer und Architekten beraten gern, welche Detaillösungen berücksichtigt werden sollten, um heute schon den Anforderungen an selbstbestimmtes, unabhängiges Wohnen im Alter gerecht zu werden. Frühzeitig eingeplant erhöhen diese nicht einmal die Baukosten“, so Löscher

Weitere Informationen erhalten interessierte Bauherren direkt bei Hanlo-Haus – per Telefon (033830-65566), per E-Mail (info@hanlo.de) oder im Internet unter www.hanlo.de.

ca. 3.900 Zeichen

Hanlo-Fertighäuser der Hommage-Serie: Als Bungalow geplant eignen sich die Objekte insbesondere für ein unbeschwertes und selbstbestimmtes Leben im Alter. (Foto: HANLO-Haus)

Das Leben auf einer ebenerdigen Wohnfläche ist der Hauptvorteil eines Fertighaus-Bungalows. (Foto: HANLO-Haus)

Über Hanlo-Haus:
Hanlo-Haus ist einer der führenden Anbieter für energieeffiziente Fertighäuser. Das Produktportfolio des Unternehmens umfasst dabei zahlreiche verschiedene moderne und individuelle Architekturlinien – vom Bungalow, über das klassische Einfamilien-, Doppel- und Stadthaus bis hin zur extravaganten Villa. Bekannt ist Hanlo-Haus vor allem für seine Architekturlinie Bauhaus mit der Hausserie „Hommage“. Mit 34 Musterhäusern und einer großen Anzahl an Beratungsbüros ist Hanlo derzeit in 10 Ländern Europas präsent. In Deutschland betreibt das Unternehmen – neben der Firmenzentrale im brandenburgischen Ziesar – insgesamt 21 Musterhäuser und eine große Anzahl an regionalen Vertriebsbüros. Produziert werden die Hanlo-Häuser in den Fertighauswerken Freiwalde und Ziesar (Brandenburg). Hanlo Deutschland ist Teil der Green Building Group. Zum Firmenverbund gehören neben der Marke „Hanlo“ weitere Unternehmen des Hausbaues.

 

Text und Bilder zum Download:

Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Hommage 172“ zum Download
Pressefoto „Top Star 128“ zum Download