Aufgrund Der Anpassungsfähigkeit An Anspruchsvolle Gebäude Entschied Sich Züblin Nederland BV Für Den Einsatz Der Böcker-Mastkletterbühnen. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Montage der Natursteinfassade des Wohn- und Geschäftskomplexes „Amadeus“ wird durch Mastkletterbühnen erleichtert

Im Stadtzentrum von Den Haag entsteht derzeit ein neuer Wohn- und Geschäftskomplex. Mit einer Höhe von 51 Metern wird das markante Gebäude mit dem Titel „Amadeus“ Platz für rund 8.500 Quadratmeter Geschäftsfläche und 76 Appartements mit Privatparkplatz in der zugehörigen Tiefgarage bieten. Kürzlich wurde der Rohbau fertiggestellt. Das Gebäude bekommt jetzt eine Natursteinfassade. Bei ihrer Montage setzen die Bauprofis von Züblin Nederland BV auf insgesamt 13 Maxi-Climber der Böcker Maschinenwerke. Vorteil: Die Mastkletterbühnen kommen mit weniger Verankerungen in der Fassade als ein klassisches Gerüst aus. Zudem kann jede Montagestation flexibel angefahren werden, so dass stets ein etagenunabhängiger Einsatz in der ergonomisch optimalen Höhe garantiert ist.

Studien zur europäischen Baukonjunktur haben es unlängst belegt – der Markt in den Niederlanden hat sich in der jüngeren Vergangenheit überaus stabil gezeigt. Für die kommenden beiden Jahre wird sogar eine sehr positive Entwicklung prognostiziert. Indiz hierfür sind zahlreiche große, repräsentative Bauvorhaben. Eines davon ist das Projekt „Amadeus“. Es entsteht derzeit an dem Platz, an dem vor rund 250 Jahren der damals 8-jährige Wolfgang Amadeus Mozart in Den Haag Station gemacht hat. Der Neubau im Zentrum der Stadt umfasst neben Miet- und Eigentumswohnungen auch Geschäftsflächen. Architekt De Bower setzt bei der Gestaltung die Natursteintradition – wie sie beispielsweise in der Haagse Passage, dem ältesten Einkaufszentrum der Niederlande, zu finden ist – fort.

Alternative zum klassischen Gerüst
Mit einer Gebäudehöhe von 51 Metern und mehreren versetzten Gebäudeelementen wäre ein komplettes Einrüsten sehr aufwändig gewesen – zumal herkömmliche Gerätschaften bei anspruchsvollen architektonischen Projekten und komplizierten Gebäudegeometrien oftmals zu starr sind und schnell an ihre Grenzen stoßen. Als Alternative entschied sich das ausführende Unternehmen Züblin Nederland BV für den flexiblen Maxi-Climber. So kommen, unterstützt durch das Expertenteam von Böcker Nederland BV, aktuell insgesamt 13 der mobilen Mastkletterbühnen bei dem Bauvorhaben in der Hauptstadt der Provinz Südholland zum Einsatz. Kombiniert wird der Maxi-Climber mit Montagekranen. Sie steigern die Effizienz der Arbeitsabläufe und führen zu einer körperlichen Entlastung des Teams.

Variabel und sicher
Dank variabler Plattformlängen und ausziehbarer Elemente lassen sich die Mastkletterbühnen selbst an schwierige Gebäudestrukturen und Aufbauphasen anpassen. Die modular aufgebaute Transportplattform kann eine Höhe von bis zu 200 Metern erreichen und sowohl als Ein- oder Zweimaster ausgeführt werden. Mit Bühnenlängen von 3 bis 35 Metern und Nutzlasten bis zu sechs Tonnen eignet sich der Maxi-Climber damit insbesondere für die effiziente Realisierung anspruchsvoller Großprojekte. Die in Den Haag eingesetzten Bühnen messen bis zu 26,8 Meter und gewährleisten ein sicheres Arbeiten – auch in der Höhe.

Dabei steht deutlich mehr Arbeitsfläche als beim klassischen Gerüst zur Verfügung. Dies erleichtert den Baustellenalltag deutlich.

Weitere Informationen zum Maxi-Climber erhalten Interessierte direkt bei der Böcker Gruppe in Werne: per Telefon (02389 / 7989-0) oder per E-Mail (info@boecker-group.com).

ca. 3.300 Zeichen

Aufgrund der Anpassungsfähigkeit an anspruchsvolle Gebäude entschied sich Züblin Nederland BV für den Einsatz der Böcker-Mastkletterbühnen. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Aufgrund der Anpassungsfähigkeit an anspruchsvolle Gebäude entschied sich Züblin Nederland BV für den Einsatz der Böcker-Mastkletterbühnen. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Kombiniert wird der Maxi-Climber in Den Haag mit Montagekranen – für eine Steigerung der Effizienz der Arbeitsabläufe und zur körperlichen Entlastung des Teams. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Kombiniert wird der Maxi-Climber in Den Haag mit Montagekranen – für eine Steigerung der Effizienz der Arbeitsabläufe und zur körperlichen Entlastung des Teams. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Kommt aktuell beim Großprojekt „Amadeus“ im niederländischen Den Haag zum Einsatz: der Maxi-Climber von Böcker. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Kommt aktuell beim Großprojekt „Amadeus“ im niederländischen Den Haag zum Einsatz: der Maxi-Climber von Böcker. (Foto: Böcker Maschinenwerke, Werne)

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Amadeus_Anpassungsfähigkeit“ zum Download
Pressefoto „Amadeus_Montagekran“ zum Download
Pressefoto „Amadeus_Projekt“ zum Download