Ungewöhnliches Objekt In Fertigbauweise: Das Vom österreichischen Architekten Gustav Peichl Entworfene Eigenheim. (Foto: HANLO Haus)

Individuell geplante Fertighäuser von Hanlo

Wenn die Mietwohnung nicht mehr passt, ein Umzug ansteht oder sich die eigenen Lebensumstände ändern, stellt sich so mancher die Frage: Ein Haus kaufen oder doch lieber neu bauen? Wer genaue Wünsche und Vorstellungen von den eigenen vier Wänden hat, bevorzugt zumeist eine individuelle Planung des Eigenheims. Schließlich kann so Platzbedarf und Raumaufteilung persönlich gestaltet werden. Dieser Aspekt trifft auch bei der Fertighausbauweise zu – denn längst sind Fertighäuser keine Häuser von der Stange mehr.

Endlich unabhängig von Vermietern und Nachbarn sein, für das Alter vorsorgen, mehr Freiraum für die Kinder: Die Gründe für den Bau der eigenen vier Wände sind vielfältig und bei jedem Bauherren individuell von seiner Persönlichkeit geprägt. „Jedes Eigenheim spiegelt den Charakter und die Bedürfnisse seiner Bewohner wider. Daher gleicht keines der Häuser, die in den vergangenen Jahren unser Werk verlassen haben, dem anderen“, erklärt Axel Lindner, Produktionsleiter vom Fertighaushersteller Hanlo. Auch Fertighäuser werden bereits seit mehreren Dekaden individuell geplant. „Fertig“ sind dabei nur die objektspezifisch vorproduzierten Wandelemente, die im Werk hergestellt und binnen kurzer Zeit auf der Baustelle montiert werden. Diese einzelnen Komponenten stammen keineswegs aus einer Serienfertigung von der Stange, sondern sind speziell für das jeweilige Haus entsprechend Bauherrenwunsch angefertigt. Dach, Wände und andere Teile werden mit modernen, computergesteuerten Maschinen projektiert. Jedes Fertighaus startet somit zunächst mit der individuellen Planung gemeinsam mit dem Bauherren. „Der Wortstamm „fertig“ beschreibt demnach nicht vorgeschriebene Hauskonzepte, sondern bezieht sich vielmehr auf den Grad der Vorfertigung der einzelnen Elemente, die dann auf dem jeweiligen Grundstück montiert werden“, erklärt Lindner.

Viel Platz: Villa Ypsilon

Bei der Villa Ypsilon von Hanlo wurde ein Landhausstil mit moderner Architektur kombiniert. Klassische Elemente treffen auf luxuriöse Detaillösungen und ein großzügiges Raumkonzept. Die einmalige Grundform des Hauses gibt der Villa ihren Namen. Arkaden und Stützen im Eingangsbereich sowie auf der Terrasse und Dachloggien verleihen dem Gebäude eine elegante und ausgefallene Wirkung. Mit insgesamt 416 Quadratmetern bietet sich die Villa für Familien mit viel Platzbedarf an. Ein großzügiger Wohn- und Essbereich im Erdgeschoss mit teilweise offener Küche unterstreicht die familienfreundliche Atmosphäre des Hauses. Über die zentrale Treppenanlage im Eingangsbereich erschließt sich das Obergeschoss, in dem zwei Badezimmer und drei geräumige Schlafzimmer – je mit eigenem Balkon – Platz finden. Auch dieses großzügig geschnittene Eigenheim wird in Fertigteilbauweise erstellt.

Extrovertiert: Peichl-Haus

Das vom österreichischen Star-Architekten Gustav Peichl – exklusiv für Hanlo – entworfene Designer-Haus besticht ebenfalls durch einen einprägsamen, individuellen Charakter und viel Wohnkomfort. Zugleich ist es dabei rational mit vorgefertigten Elementen von Hanlo errichtet. Optisch fällt zunächst die gebogene Dachform ins Auge. Die Dachkanten sind bis zum Boden hinunter gezogen und bilden so auch einen Windschutz für die Terrasse. Während der schmale Baukörper verputzt ist, sind Windfang und Baderaumzylinder mit Lärchenholz verschalt. Im Erdgeschoss befindet sich das großzügige Wohnzimmer, welches direkt an die Küche grenzt. Zwei weitere individuell nutzbare Räume sowie ein Badezimmer, ein Gäste-WC und ein Hauswirtschaftsraum komplettieren die Wohnebene. Das Dachgeschoss bietet zwei Schlafzimmer sowie ein weiteres Badezimmer. Eine schicke Loggia lädt darüber hinaus zum Verweilen und Entspannen ein. Insgesamt drei verschiedene Größenkonzepte erleichtern die individuelle Anpassung.

Klare Linie: Hommage

Als Fertighäuser mit klarer Linie präsentiert sich die Hommage-Serie von Hanlo – auch bei diesem Eigenheimkonzept steht individuelle Planung im Vordergrund. Formschön und vollkommen schnörkellos vereinen sie architektonische Kunst mit Elementen modernster Technik. Ob als Bungalow, Stadtvilla oder dreigeschossiges Eigenheim: Die Häuser lassen sich problemlos an die Wünsche ihrer künftigen Bewohner anpassen. So können zahlreiche Zusatzoptionen – neben den meist bereits vorhandenen Extras wie Dachterrasse, Balkon oder überdachte Loggia – problemlos hinzugeplant und nach den Wünschen der künftigen Hausbesitzer umgesetzt werden.

Als Anregung für die Planung bietet Hanlo Haus unterschiedliche Modelle und Entwurfsskizzen von Wohnkonzepten an. Diese finden Interessierte auch auf der Unternehmenswebseite unter www.hanlo.de. Kataloge und Broschüre für die Ideengebung können kostenfrei bei Hanlo angefordert werden – per Telefon (033830-65566) oder E-Mail (info@hanlo.de).

ca. 4.800 Zeichen

Ungewöhnliches Objekt in Fertigbauweise: das vom österreichischen Architekten Gustav Peichl entworfene Eigenheim. (Foto: HANLO Haus)

Familienfreundlich: Großräumig präsentiert sich die Villa Ypsilon. (Foto: HANLO Haus)

Hommage-Serie von Hanlo: Die formschönen und vollkommenen schnörkellosen Wohnobjekte vereinen architektonische Kunst mit Elementen modernster Technik. (Foto: HANLO Haus)

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Peichl-Eigenheim“ zum Download
Pressefoto „Villa Ypsilon“ zum Download
Pressefoto „Hommage-Serie“ zum Download