Ursula Schulte

Bundestagsabgeordnete trifft jungen Zimmermann

Zu Gast beim Projektbau-Spezialisten: Ursula Schulte, Bundestagsabgeordnete für den Kreis Borken, besuchte am vergangenen Donnerstag die Firma Brüninghoff. Im Rahmen eines Programmes der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit hat die Politikerin Anfang des Jahres die Patenschaft für Robin Winkelmann (20), einen Auszubildenden des Unternehmens aus Heiden, übernommen. Sie ermöglicht dem jungen Zimmermann damit ab August einen einjährigen USA-Aufenthalt. Letzterer soll mit einer Kombination aus Collegebesuch und berufsbezogenem Praktikum dazu beitragen, die persönlichen Zukunfts- und Karriereausschichten junger Menschen zu verbessern. Um sich vor Ort über die Ausbildung ihres Paten zu informieren, stand beim Besuch des Brüninghoff-Standortes in Heiden für Ursula Schulte unter anderem eine Werksführung auf dem Programm. Beim Rundgang durch die Werkstätten auf dem 40.000 Quadratmeter großen Betriebsgelände bekam die Politikerin dabei auch einen Eindruck vom Produktportfolio des Projektbau-Spezialisten – von der Fertigung von Bau-Elementen aus Stahl und Beton bis hin zum Aluminium in Verbindung mit Glas und Holz. Im Gespräch mit Robin Winkelmann und Geschäftsführer Sven Brüninghoff erfuhr die Politikerin außerdem Interessantes über die vielfältigen Aus- und Fortbildungsmöglichkeiten bei Brüninghoff.

ca. 1.300 Zeichen

Politischer Besuch bei Brüninghoff: Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte (li.) mit Zimmermann Robin Winkelmann (mi.) und Geschäftsführer Sven Brüninghoff (re.) am Standort in Heiden. (Foto: Brüninghoff)

Politischer Besuch bei Brüninghoff: Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte (li.) mit Zimmermann Robin Winkelmann (mi.) und Geschäftsführer Sven Brüninghoff (re.) am Standort in Heiden. (Foto: Brüninghoff)

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Politischer Besuch“ zum Download