Zentrale Vergabestelle Von Bauaufsichtlichen Zulassungen: Das Deutsche Institut Für Bautechnik, Berlin. (Foto: Mareike Quassowski)

Produktkommunikation: Zertifikate gezielt einsetzen

Bauaufsichtliche Zulassungen, brandschutztechnische Prüfzeugnisse und Produktzertifizierungen: Auszeichnungen, die durch neutrale Stellen vergeben werden, stehen für Qualität und Sicherheit. Diese Themen sollten Unternehmen daher auch gezielt für Ihre Kommunikation nutzen.

Zertifikate helfen im Wettbewerb. Umso wichtiger ist es, diese auch zu kommunizieren. Nur so können sie ihre Wirkung auch im Neukundengeschäft entfalten. Egal, ob es sich dabei um eine bauaufsichtliche Zulassungen, ein brandschutztechnisches Prüfzeugnis oder eine aktuelle Schallschutzprüfung handelt: Sie stellen ein wichtiges Qualitätsmerkmal für Architekten, Bauunternehmer, Bauherren und Einkäufer dar. Insbesondere die bauaufsichtliche Zulassung ist ein entscheidender Meilenstein bei der Markteinführung eines Produktes: Sie dokumentiert verlässlich die Brauchbarkeit des Baustoffes oder der Anwendung und sollte daher auch für die Kommunikation – sowohl offline als auch online – genutzt werden. Im Internet sind solche Unterlagen schnell aktualisiert und können unkompliziert in die eigene Webpräsenz integriert werden. Da sie ein entscheidendes Qualitätsmerkmal darstellt, sollten jedoch auch weitere Kommunikationskanäle genutzt werden. Zudem müssen vorhandene Verkaufsunterlagen wie Broschüren und Flyer überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Bestehende Kontakte können über einen Newsletter informiert werden. Aktuelle bauaufsichtliche Zulassungen und andere Zertifizierung lassen sich jedoch auch breiter kommunizieren: Sie sind beliebte Nachrichtenwerte für die Fachpresse. Hier wird der Imagegewinn, der durch eine Zertifizierung entsteht, noch verstärkt. Denn Presseveröffentlichungen – insbesondere in der Fachpresse – gelten als objektiv, schaffen Aufmerksamkeit für Innovationen und stehen für überprüfte Qualität. Über die Fachpressearbeit lassen sich zudem neue Zielgruppen erschließen und der Bekanntheitsgrad steigt. Der eigene Kundenkreis kann so erweitert werden, bestehende Kontakte fühlen sich bestätigt und werden gefestigt.

ca. 2.000 Zeichen

Zentrale Vergabestelle von bauaufsichtlichen Zulassungen: Das Deutsche Institut für Bautechnik, Berlin. (Foto: Mareike Quassowski)

 

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „DIBt“ zum Download