Musterhaus Werder Garten

Hanlo eröffnet neues Musterhaus im Unger-Park

Moderne Architektur im Bauhausstil, eine energieeffiziente Bauweise und zukunftsweisende Gebäudeautomation – diese Komponenten vereint das neue Hanlo-Musterhaus „Hommage 198“ im 2013 eröffneten Fertighaus-Musterhauszentrum Unger-Park in Werder. In den letzten Monaten konnte die Bauphase beobachtet werden und am 14. und 15. September ist es soweit: Im Rahmen des Herbstfestes im Unger-Park findet die Eröffnung des Plus-Energiehauses statt.

Optisch besticht das neue Hanlo Musterhaus „Hommage 198“ im Unger-Park in Werder insbesondere durch die typischen Elemente des Bauhausstils. So prägen klare Formen und Linien sowie großzügige Fensterflächen und ein Flachdach das äußere Erscheinungsbild des modernen Gebäudes. Bei der Raumaufteilung im Inneren des Hauses tragen die Entwürfe der Hanlo Planerin Daniela Dißler bewusst den häufigen Anforderungen und Wünschen der Kunden Rechnung: Ein großzügiger Wohn- und Essbereich mit offenem Übergang zur Küche sowie ein zusätzliches Gästezimmer bilden das Erdgeschoss. Und auch im Obergeschoss besticht das Haus durch seine räumliche Aufteilung: Einerseits zwei nebeneinander liegende Kinderzimmer, andererseits der Schlaf-, Ankleide-, und Badbereich, getrennt durch eine durchlaufende Galerie. Eine großzügige Dachterrasse sowie eine stilvoll angelegte Außenterrasse laden zum Entspannen und Verweilen ein.

Neben der modernen Architektur punktet das neue Musterhaus insbesondere auch durch seine „inneren Werte“. Als Plus-Energiehaus konzipiert, wird mit dem Haus mehr Energie erzeugt als zur Beheizung des Hauses benötigt wird. Dies ist zum einen aufgrund der effizienten Haustechnik, zum anderen dank der effektiv ausgelegten Photovoltaikanlage möglich. Mit einer Fläche von 36 Quadratmetern erzeugt sie so viel Solarstrom wie ein vierköpfiger Personenhaushalt durchschnittlich verbraucht. Die Erwärmung des Hauses erfolgt mittels einer hocheffizienten Rotex Wärmepumpe, die Belüftung übernimmt eine dezentrale Dimplex Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung. Zur Energieerzeugung wird sowohl eine auf dem Flachdach aufgeständerte, als auch eine in der Fassade integrierte Photovoltaikanlage eingesetzt, um die Kraft der Sonne zu nutzen. Alle Elemente der Haustechnik sorgen dafür, dass das Muster-Eigenheim im Jahresmittel eine positive Bilanz zwischen selbst erzeugter Energie und verbrauchter Energie für die Erwärmung der Raumluft aufweist.

Die intelligente Haussteuerung erfolgt über modernste Netzwerktechnologie – so können von der busgesteuerten Steckdose über die Videoüberwachung bis hin zur Rollladen- oder Heizungssteuerung alle technischen Wünsche realisiert werden. Technikbegeisterte Bauherren können ihr Eigenheim dann komfortabel über das Smartphone oder Tablet steuern. „Das neue Musterhaus in Werder zeigt heute schon die Möglichkeiten des Wohnens von morgen, es ist Sinnbild einer zukunftsweisenden Bau- und Wohnkultur. Wir sind stolz, künftig zahlreiche interessierte Bauherren hier im Hommage 198 begrüßen zu dürfen und ihnen in Brandenburg das erste Plus-Energiehaus im Bauhausstil zu präsentieren“, freut sich André Löscher, Marketingleiter von Hanlo.

ca. 3.100 Zeichen

Das moderne Plus-Energiehaus des Fertighausherstellers Hanlo im Musterhauspark in Werder. (Foto: HANLO Haus)

Zukunftsweisende Bau- und Wohnkultur: Als Plus-Energiehaus konzipiert, wird mit dem Musterhaus in Werder mehr Energie erzeugt als zur Beheizung des Hauses benötigt wird. (Foto: HANLO Haus)

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Garten“ zum Download
Pressefoto „Eingang“ zum Download