Das H7 In Münster Steht Beispielhaft Für Die Holz-Hybridbauweise. Unter Anderem Zu Diesem Thema Steht Brüninghoff Für Einen Direkten Austausch Auf Der BAU 2019 In München Bereit. Foto: Brüninghoff

Plattform für den direkten Austausch

Holz-Hybridbauweise, Nachhaltigkeit und Building Information Modeling: Auf diese Themen fokussiert sich Brüninghoff auf der BAU 2019 in München. Der Projektbauspezialist präsentiert sich hier am Gemeinschaftsstand der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. und wird die Messe als Plattform für den direkten Austausch mit Kunden, Partnern und Interessierten nutzen. So können aktuelle Projekte, Produktlösungen wie die Holz-Beton-Verbunddecke und Ansätze zur integralen Planung sowie Realisierung mit den Verantwortlichen von Brüninghoff diskutiert werden – in Halle C2 am Stand 303.

Erstmals ist Brüninghoff 2019 auf der BAU in München vertreten. Der Projektbauspezialist sucht hier den Dialog mit den Messebesuchern – vor allem mit Architekten, Investoren und Bauherren. „Wir möchten den Branchentreffpunkt nutzen, um aktuelle Themen im Markt zu platzieren. Auch bietet sich an dieser Stelle die Möglichkeit des direkten Feedbacks“, erklärt Geschäftsführer Frank Steffens. Als DGNB-Mitglied präsentiert man sich am Gemeinschaftsstand der Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen und setzt damit auch ein deutliches Signal: Nachhaltige Baukonzepte und das Engagement in diesem Bereich trägt Brüninghoff zukünftig verstärkt nach außen. Eine wichtige Rolle spielt in diesem Kontext unter anderem die Entwicklung von Gebäuden, die einen verantwortungsvollen Umgang mit ökonomischen, sozialen und ökologischen Ressourcen widerspiegeln. Ein zukunftsweisender Ansatz ist dabei die Kombination verschiedener Materialien zur Holz-Hybridbauweise – beziehungsweise zum hybriden Bauteil. Daten hierzu stellt Brüninghoff unter anderem auf BIMobject zur Verfügung. Denn Building Information Modeling (BIM) ist für den Projektbauspezialisten ein strategischer Baustein bei der effizienten Gestaltung von Bauprozessen. „Als digitale Planungsmethode erleichtert Building Information Modeling die Abstimmung aller am Bau beteiligten Personen und trägt so wesentlich zum Wissenstransfer bei. Für die integrale Planung ist dies wichtig – nur so entstehen effiziente, bedarfsgerechte und zukunftsfähige Bauvorhaben“, erklärt Steffens.

Für den direkten Austausch zu diesen und anderen Themen stehen Führungskräfte von Brüninghoff auf der BAU 2019 in Halle C2 am Stand 303 zur Verfügung. Zur konkreten Terminvereinbarung können Interessierte auch vorab Kontakt aufnehmen – per E-Mail an info@brueninghoff.de oder telefonisch unter 02867 97 390.

Text und Bilder zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Brueninghoff_BAU“ zum Download

Das H7 in Münster steht beispielhaft für die Holz-Hybridbauweise. Unter anderem zu diesem Thema steht Brüninghoff für einen direkten Austausch auf der BAU 2019 in München bereit. Foto: Brüninghoff