Mit Der Markteinführung Von Valut Air Connect Bietet BayWa Baustoffe Jetzt Ein Neues Luftdichtsystem Für Die Dachausführung An. Foto: BayWa

Energiesparend bauen mit Valut air connect

München, Februar 2018 – Mit der Markteinführung von Valut air connect bietet die BayWa jetzt ein neues Luftdichtsystem für Steildächer an. Mit exakt aufeinander abgestimmten Systemkomponenten bildet es – in Kombination mit leistungsfähiger Wärmedämmung – eine effiziente Lösung zur Energieeinsparung. Das System eignet sich sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung und den Ausbau von Dachgeschossen.

Eine wärmegedämmte und luftdichte Gebäudehülle ist maßgebend für eine energieeffiziente Bauweise. Mit Valut air connect lassen sich Dächer im Neubau oder Bestand luftdicht ausbilden. So geht keine Wärme über undichte Stellen verloren. Dies spart ganzjährig Energie- beziehungsweise Heizkosten. Nebenbei leistet das Luftdichtsystem durch die damit verbundene Reduzierung von CO2 einen positiven Beitrag zum Klimaschutz.

Das Luftdichtsystem Valut air connect besteht aus Dampfbremsfolien, Spezialklebebändern sowie Anschlussklebern. Die Dampfbremsen bilden die luftdichte Schicht zum Schutz der Konstruktion im Innenbereich gemäß DIN 4108-7. Erhältlich sind die feuchtevariable Klimamembran Valut air KM-5 vario mit einem sd-Wert von 0,25 bis 5 Meter sowie die Dampfbremsen

Valut air DB 2 (sd-Wert ≥ 2 Meter) und Valut air DB 100 (sd-Wert ≥ 100 Meter). Die Valut air connect-Klebetechnik (dauerhaft nach DIN 4108-11) kommt nach dem Verlegen der Dampfbremse im Bereich von Überlappungen und Durchdringungen zur Anwendung. Sie versiegelt die Luftdichtschicht und beugt kleinsten Undichtheiten an schwierigen Stellen vor. Den luftdichten Anschluss der Dampfbremsen an den Baukörper stellen die Anschlusskleber sicher. Je nach Untergrund, Art der Durchdringung und Anwendungsbereich haben Kunden die Möglichkeit, aus einer Bandbreite an Klebe- und Dichtmitteln die jeweils passende Lösung zu wählen. Eine lösungsmittelfreie Haftgrundierung rundet das Produktprogramm ab.

Leichte Verarbeitung
Die Verarbeitung des Valut air connect-Systems ist schnell und unkompliziert. Die Verlegung der Dampfbremse erfolgt unmittelbar nach dem Einsetzen der Zwischensparrendämmung. Sie wird quer zum Sparren mit einem Durchhang von circa fünf Zentimetern angetackert. Mit dem Valut air KB-I werden luftdichte Verklebungen bei Überlappungen von Dampfbremsen gemäß DIN 4108 schnell, problemlos und dauerhaft hergestellt. Das Klebeband Valut air BD 80 „Highflex“ dichtet in erster Linie Durchdringungen ab und ist außerdem bestens geeignet für Geometrien wie Ecken und Kanten, die eine hohe Flexibilität des Klebebandes erfordern. In den Bereichen von Durchdringungen – wie beispielsweise Pfetten – wird das Klebeband Valut air KB-DI verwendet. Der Ein-Komponenten-Anschlusskleber Valut air AK-I 310/600 ml wird für den dauerhaften Anschluss von Luftdichtheitsbahnen an den Baukörper eingesetzt. Das Material wird als mindestens sechs Millimeter dicke Raupe auf den festen Untergrund des Bauteils aufgetragen. Je nach Beschaffenheit der Oberfläche ist hier eine Vorbehandlung mit dem Valut air Primer 1000 empfehlenswert.

Emissionsarmes System
Für die Herstellung des Valut air connect-Systems kommen nur hochwertige Materialien und Werkstoffe zur Verwendung. So sind alle Produkte der Klebetechnik und sämtliche Dampfbremsfolien, einschließlich der feuchtevariablen Klimamembran, mit dem EMICODE EC 1Plus ausgezeichnet. Das Siegel klassifiziert besonders emissionsarme Baustoffe: Sie bieten einen hohen Schutz im Hinblick auf gesundheitliche und umwelttechnische Aspekte sowie Innenraumhygiene.

Valut air connect erfüllt die vielfältigen Anforderungen hinsichtlich Luftdichtheit und Feuchteschutz und schafft die Basis für einen zeitgemäßen Energiestandard. Auf die Alterungsbeständigkeit aller Systemkomponenten gibt es eine Herstellergarantie von 30 Jahren – vom Einbauzeitpunkt an. Das System ist zudem mit den Valut-Unterspann- und Unterdeckbahnen kombinierbar. Diese weisen eine hohe Diffusionsoffenheit auf und schützen die Wärmedämmung vor Witterungseinflüssen.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.baywa-baustoffe.de.

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Valut air connect“ zum Download
Pressefoto „Valut air KM-5 vario“ zum Download

Mit der Markteinführung von Valut air connect bietet BayWa Baustoffe jetzt ein neues Luftdichtsystem für die Dachausführung an. Foto: BayWa
Das Luftdichtsystem Valut air connect umfasst unter anderem die feuchtevariable Klimamembran Valut air KM-5 vario mit einem sd-Wert von 0,25 bis 5 Meter. Foto: BayWa