skip to Main Content
Neuer Look Für Stadion-Toilette

VfL Wolfsburg saniert Sanitärbereiche

Wöchentlich zieht es viele Fußballfans in die Stadien – so auch in die Volkswagen Arena, die Heimspielstätte des VfL Wolfsburg. Für einen angenehmen Besuch ist dann nicht nur der Spielverlauf maßgebend: Die Architektur und Ausstattung der Sportarena haben ebenfalls eine erhebliche Auswirkung auf das Wohlbefinden der Zuschauer. Deshalb entschieden sich die Verantwortlichen des VfL Wolfsburg 2018 für eine umfangreiche Modernisierung und Sanierung einiger Sanitärbereiche. Die Trennwände für die Neugestaltung lieferte die Schäfer Trennwandsysteme GmbH aus Horhausen.

In Deutschland ist Fußball die beliebteste Sportart – für viele gehört ein regelmäßiger Besuch im Stadion zur Freizeitgestaltung dazu. So lockt auch der VfL Wolfsburg seine Fans pro Saison an 17 Bundesliga-Spieltagen und zu Partien im Rahmen der nationalen und europäischen Pokalwettbewerbe in die heimische Volkswagen Arena. Bis zu 30.000 Zuschauer finden hier Platz. Die Arena wurde 2002 errichtet und fungiert als Sportstätte sowie als Austragungsort für Tagungen oder Events wie beispielsweise Konzerte.

Neugestaltung der Sanitäranlagen
Eine einladende Atmosphäre, Architektur und Ausstattung sind maßgebend für einen rundum gelungenen Stadionbesuch. Vor allem der Sanitärbereich hat eine erhebliche Auswirkung auf das Wohlbefinden. Um allen Zuschauern einen angenehmen Aufenthalt zu ermöglichen, entschieden sich die Verantwortlichen des VfL Wolfsburg für eine umfangreiche Modernisierung und Sanierung einiger Sanitäranlagen – in der Businessebene im ersten Obergeschoss sowie der Logenebene im zweiten Obergeschoss. Denn nach jahrelanger Beanspruchung wiesen diese bereits deutliche Gebrauchspuren auf. Bei der Ausstattung setzten die Planer großen Wert auf Funktionalität, Qualität und Design. In diesem Kontext entschied man sich für Produkte der Schäfer Trennwandsysteme GmbH.

Glatte Oberflächen für eine leichte Reinigung
Innerhalb eines Monats wurden insgesamt 54 Kabinen installiert. Zum Einsatz kam die Kabinenanlage EF-3 Altus. Die Konstruktion ist raumhoch und schafft so Privatsphäre für den Nutzer. Eine auf 100 Millimeter reduzierte Bodenfreiheit sorgt zudem für die nötige Luftventilation. Die Stützfüße sind nach hinten versetzt und daher nicht sichtbar. Die Vorderfront und die Mittelwände bestehen aus einer 36 Millimeter starken Sandwichkonstruktion. Diese verfügt über einen innenliegenden Aluminiumrahmen, ist verwindungssteif und beidseitig mit einer drei Millimeter starken HPL-Vollkernplatte ausgestattet. Letztere hat eine geschlossene, porenfreie Struktur und ist daher sehr glatt. Die Fronten sind dadurch besonders resistent gegenüber Verschmutzungen. Eine einfache Reinigung und Pflege der Oberflächen wird gewährleistet. Ein Faktor, der sich insbesondere bei Bereichen mit erhöhten Besucheraufkommen wie beispielsweise Sanitäranlagen als besonders hilfreich erweist.

Robustes WC-Trennwandsystem
Vor allem in der Halbzeitpause eines Fußballspiels sind die Sanitärbereiche hoch frequentiert – innerhalb kürzester Zeit sucht eine Vielzahl der Besucher die WC- Anlagen auf. Gefordert war daher ein System, das besonders strapazierfähig ist: Die Trennwände von Schäfer überzeugten hier nicht nur hinsichtlich der Kratz-, Bruch- und Stoßfestigkeit, sondern auch durch ihre wasserbeständigen Eigenschaften. Diese machen die Produkte besonders widerstandsfähig gegenüber Abnutzungen und sorgen für Langlebigkeit. Selbst nach jahrelanger Nutzung sind sie technisch in einem einwandfreien Zustand, während zugleich auch die Optik lange gewahrt wird.

Monochromes Farbkonzept
Bei dem Raumdesign setzten die Planer auf hochwertige Materialien, klare Strukturen und eine harmonische Farbgebung. Grautöne dominieren den Raum – auch die Trennwände in Anthrazit fügen sich in das Konzept ein. Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt, sodass eine angenehme Atmosphäre entsteht.

Die Volkswagen Arena zählt zu den modernsten Sportstätten Deutschlands – dies spiegelt sich auch in den neu gestalteten Sanitäranlagen wider. Letztere weisen eine hohe Aufenthaltsqualität auf und vermitteln den Nutzern eine positive Raumwirkung. Insbesondere die WC-Trennwände sorgen in diesem Kontext für ein modernes Design.

Interessierte erhalten weitere Informationen unter www.schaefer-tws.de. Zur Übersicht der WC-Trennwände gelangen sie über folgenden Link: https://schaefer-tws.de/de/wc-trennwaende.

Text und Bilder zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Luftbild“ zum Download
Pressefoto „Volkswagen Arena“ zum Download
Pressefoto „Sanitäranlage“ zum Download
Pressefoto „EF-3 Altus“ zum Download
Pressefoto „Oberfläche“ zum Download

Seit 2002 ist die Volkswagen Arena die Heimspielstätte der Bundesliga-Mannschaft des VfL Wolfsburg. Foto: VEB-Bild GbR
Bei einem Heimspiel finden hier bis zu 30.000 Fans Platz. Foto: SeibertFotografie
Stimmige Raumgestaltung: Alle Komponenten der Sanitäranlage wurden farblich aufeinander abgestimmt, um eine angenehme Raumwirkung zu erzielen. Foto: Schäfer Trennwandsysteme
Ton-in-Ton: Die WC-Trennwandanlage EF-3 Altus in Anthrazit von Schäfer fügt sich stimmig in das graue Farbkonzept ein. Foto: Schäfer Trennwandsysteme
Die Oberflächen der Kabinenanlagen bestehen aus HPL-Vollkernplatten. Diese sind besonders glatt und lassen sich daher einfach reinigen. Foto: Schäfer Trennwandsysteme
Back To Top