skip to Main Content
Tiefer Einblick: Kooperation Fördert Berufsorientierung

Win-Win-Situation für Erlenbachschule und Dommel

Hamm – Schulen wünschen sich fachliche Unterstützung, Betriebe sind auf junge Mitarbeiter angewiesen: Die Zusammenarbeit zwischen Bildungseinrichtungen und Unternehmen ist daher folgerichtig und gewinnt in Zeiten des Fachkräftemangels verstärkt an Bedeutung. Um Schülerinnen und Schüler unterstützend bei ihrer Berufswahl zu begleiten und ihnen verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten aufzuzeigen, schloss die Sanierungstechnik Dommel GmbH nun einen Kooperationsvertrag mit der Erlenbachschule Hamm. Dieser bietet dem Unternehmen eine Präsentationsplattform, während die Schule unter anderem von der bevorzugten Berücksichtigung ihrer Schülerinnen und Schüler bei Praktikums- und Ausbildungsplätzen profitiert.

Die Arbeitswelt verändert sich stetig. Nach der Schule haben Jugendliche heute die Wahl zwischen einer Vielzahl an Berufen. Allein über 300 verschiedene Ausbildungsmöglichkeiten gibt es in Deutschland. Doch nicht immer sind die Aufgaben, die sich hinter der Lehre verbergen, hinlänglich bekannt. So kämpft die Sanierungstechnik Dommel GmbH insbesondere mit Vorbehalten und Klischees. Dabei gehe es beim Kanaltiefbau um weit mehr als das gefürchtete Kriechen durch die Kanalisation oder das Waten durch Abwasser. „Unsere Mitarbeiter leisten einen wichtigen Beitrag zur Instandhaltung der unterirdischen Infrastruktur und damit auch zum Umweltschutz – dabei arbeiten sie heute mit modernster Technik“, so Geschäftsführer Benedikt Stentrup.  Das Tätigkeitsfeld werde oftmals unterschätzt. Der Kooperationsvertrag mit der Erlenbachschule soll hier Abhilfe schaffen: Denn er bietet dem Unternehmen die Möglichkeit, unter anderem die Berufsbilder Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice und Tiefbaufacharbeiter Kanalbau in ein neues Licht zu rücken. Dazu nimmt der Kanalsanierungsspezialist beispielsweise an der jährlichen Berufsinformationsmesse der Schule teil. Zugleich erhalten Jugendliche bei Baustellen- und Betriebsbesichtigungen sowie durch Praktika einen umfassenden Einblick in die Arbeit des Unternehmens.

„Mit der Kooperation wollen wir unsere Schülerinnen und Schüler dazu motivieren, auch außergewöhnliche Jobs kennenzulernen“, erklärt Lehrerin Katja Ernst. Dass das Interesse an der Kanalinstandhaltung durchaus groß ist, belegen die Ergebnisse der bisherigen Zusammenarbeit: So sind Schüler und Schulabgänger der Erlenbachschule bereits im Rahmen eines Jahrespraktikums und der Berufsausbildung bei Dommel tätig.

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Kooperation“ zum Download

Zusammenarbeit besiegelt: Erlenbachschule Hamm und Sanierungstechnik Dommel unterzeichnen Kooperationsvertrag. Foto: Sanierungstechnik Dommel GmbH
Back To Top