Die Produkteigenschaften Des FLW 32 Machen Das Lamellenfenster Besonders Vielseitig Einsetzbar Und Unterstützen Eine Ansprechende Wie Moderne Architektursprache. Foto: Fieger Lamellenfenster

Lamellenfenster FLW 32: Fieger ergänzt Produktportfolio

Ein weiteres Lamellenfenster zur natürlichen Lüftung und für den Rauchwärmeabzug, das hinsichtlich Dichtigkeit sowie Wärmeschutz punktet, ergänzt jetzt das bewährte Produktprogramm von Fieger. Das FLW 32 vereint Qualität, Design und Komfort und ist dank seiner Eigenschaften besonders vielseitig einsetzbar. Es überzeugt außerdem mit ansprechender Ästhetik, die sich einer modernen Architektursprache unterordnet.

Mit dem FLW 32 ergänzt die Fieger Lamellenfenster GmbH aus dem Odenwald ihr Produktsortiment um eine vielseitig einsetzbare Lösung. Sie schließt die Lücke zwischen dem FLW 24 und dem FLW 40. Das FLW 32 positioniert sich neben der einfachen und der hochenergieeffizienten Variante als technisch optimierte Version mit breitem Anwendungsfeld. Im Vergleich zu herkömmlichen Fenstern zeichnen sich alle Lamellenfenster durch einen hohen Lüftungsquerschnitt aus, der für eine effiziente Be- und Entlüftung sowie eine verbesserte Raumluftqualität sorgt. Wie sämtliche Produktlösungen von Fieger verfügt auch das FLW 32 über das „SmoTec“-Siegel. Es bestätigt seine Eignung zur Entrauchung als natürliches Rauch- und Wärmeabzugsgerät (NRWG) nach DIN EN 12101-2. Auch hinsichtlich seiner funktionalen Eigenschaften punktet das Fenster mit einer geringen Luftdurchlässigkeit und hoher Schlagregendichtheit. Mit einem Wärmedurchgangs-koeffizienten von 1,1 W/m²K bei Dreifachverglasung und 1,5 W/m²K bei Zweifachverglasung weist das System zudem gute Dämmeigenschaften auf.

Starkes Design
Neben einer Zweifach- und einer Dreifachverglasung mit bis zu 32 Millimetern Dicke, sind die Lamellen auch mit Paneelfüllung erhältlich. Dadurch können einfach und individuell Akzente in die Glasfassade oder Fensterfront gesetzt werden. Die Lamellenhöhe ist zwischen 200 und 450 Millimetern frei wählbar und lässt die Fensterfront zusammen mit einer Ansichtsbreite von nur 21 Millimetern äußerst filigran erscheinen. Dadurch eröffnen sich Architekten und Planern innovative und vielseitige Wege in der Gebäudegestaltung. FLW 32 ist mit integriertem Einspannprofil von 17 mal 32 Millimetern oder 25 mal 32 Millimetern verfügbar – kann allerdings auch auf die jeweilige Einbausituation durch Adapterprofile angepasst werden. Erhältlich ist das Fenster mit manuellem, elektrischem oder pneumatischen Antrieb.

Interessierte erhalten weitere Informationen zum Lamellenfenster FLW 32 auf der Fensterbau Frontale in Nürnberg an Stand 135 in Halle 3A – und im Internet unter www.fieger-lamellenfenster.de.

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „FLW-32“ zum Download
Pressefoto „Vielseitig einsetzbar“ zum Download

Qualität, Design, Schutz und Komfort: FLW 32 überzeugt in allen Bereichen. Foto: Fieger Lamellenfenster
Die Produkteigenschaften des FLW 32 machen das Lamellenfenster besonders vielseitig einsetzbar und unterstützen eine ansprechende wie moderne Architektursprache. Foto: Fieger Lamellenfenster