Wer Sein Traumhaus Endlich Gefunden Hat, Will Möglichst Schnell Nägel Mit Köpfen Machen. Wird Dann Mehr Bezahlt, Als Das Objekt Eigentlich Wert Ist, Kann Sich Das Auf Die Finanzierung Auswirken.
Foto: Immo-finanzcheck.de

Online-Immobilienwertrechner schützen vor überteuerten Forderungen

Großer Garten, attraktive Lage, frisch gedämmtes Dach – das Haus scheint ideal. Doch ist der Preis nicht zu hoch? Was Immobilien tatsächlich wert sind, können Laien meist nur schwer einschätzen. Bevor sie den Kaufvertrag unterzeichnen, sollten Interessenten deshalb den realistischen Marktwert ihres Wunschobjekts ermitteln. Ein professioneller Online-Immobilienwertrechner hilft hier schnell und zuverlässig weiter. Überteuerte Forderungen deckt er in nur wenigen Minuten auf und gibt so deutlich mehr Sicherheit bei der Kaufentscheidung.

Wer sein Traumhaus endlich gefunden hat, will möglichst schnell Nägel mit Köpfen machen. Wird dann mehr bezahlt, als das Objekt eigentlich wert ist, kann sich das nachhaltig auf die Finanzierung auswirken: Meist wird ein größerer Kredit benötigt, entsprechend steigt die monatliche Belastung und nicht selten führt die höhere Kreditsumme auch zu einem schlechteren Zinssatz.

Online-Bewertungen sind preisgünstig und schnell erstellt
Online-Immobilienwertrechner – wie der von immo-finanzcheck.de – helfen dabei, derartige Mehrkosten beim Hauskauf zu vermeiden. Während man auf den kostspieligen Ortstermin mit einem Sachverständigen oft monatelang warten muss, ist die Online-Wertermittlung nicht nur wesentlich günstiger, sondern auch weitaus schneller zu haben: In gerade einmal zwei Minuten liegt das Ergebnis vor. Notwendig sind dafür nur wenige Angaben wie die Art des Objekts, Lage, Größe, Ausstattung oder Alter. Auf die Bewertung des Wunschobjekts muss also selbst dann nicht verzichtet werden, wenn die Zahl der Mitbewerber groß ist und die Zeit drängt.

Realistische Ergebnisse auf Basis erzielter Kaufpreise
Bei der Wahl des Online-Rechners lohnt es sich, genau auf den Anbieter zu achten. Denn hilfreich sind allein realistische Ergebnisse und nicht die Wunschwerte der Immobilienverkäufer. „Aussagekräftig sind die ermittelten Werte nur, wenn sie auf tatsächlich erzielten Kaufpreisen beruhen und der Rechner mit allen wichtigen und stets aktuellen Daten wie Lage- und Bodenrichtwerte, Sachwertfaktoren oder Liegenschaftszinssätze gefüttert wird“, erklärt Joachim Sedlaczek, Vorstandssprecher der Viantis AG, einem modernen Finanzdienstleister mit ausgeprägter Immobilienkompetenz.

Beim Verkaufsgespräch punkten
Gemeinsam mit ihren eigenen zertifizierten Gutachtern hat die Viantis AG einen Immobilienwertrechner speziell für Banken entwickelt. Die Basis dafür ist das Know-how aus rund 10.000 Immobilienbewertungen pro Jahr. Über immo-finanzcheck.de können jetzt auch private Interessenten darauf zugreifen und sich auf Ihren Hauskauf vorbereiten. Verlangt der Verkäufer zu viel, kann der ermittelte Marktwert das entscheidende Ass im Ärmel sein.

Mehr Informationen unter www.immo-finanzcheck.de

Text und Bild zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Preisverhandlung“ zum Download
Pressefoto „Hauskosten“ zum Download
Pressefoto „Immobilienwertrechner“ zum Download

Was Immobilien tatsächlich wert sind, können Laien meist nur schwer einschätzen. Bevor sie ihre Unterschrift unter den Kaufvertrag setzen, sollten Interessenten deshalb den realistischen Marktwert ihres Wunschobjekts ermitteln. Foto: Viantis
Wer sein Traumhaus endlich gefunden hat, will möglichst schnell Nägel mit Köpfen machen. Wird dann mehr bezahlt, als das Objekt eigentlich wert ist, kann sich das auf die Finanzierung auswirken. Foto: immo-finanzcheck.de
Schnell und unkompliziert zum Wert des Wunschobjektes: Während man auf den kostspieligen Ortstermin mit einem Sachverständigen oft monatelang warten muss, ist die Online-Wertermittlung nicht nur wesentlich günstiger, sondern auch weitaus schneller zu haben. Foto: immo-finanzcheck.de