skip to Main Content
Geprüfte Akustische Qualität

Im Flüsterton: Kettenantriebe von WindowMaster erreichen niedrigen Schalldruckpegel

Die leisesten Kettenantriebe von WindowMaster erreichen im Einzelbetrieb einen Schalldruckpegel von 21 dB(A) und 25 dB(A) – Werte, die unter dem Geräuschpegel von Flüstern liegen. Das bescheinigen aktuelle Messwerte des dänischen Teknologisk Institut (DTI), einem führenden Forschungs- und Technologieunternehmen. Damit eignen sich die Kettenantriebe insbesondere für den Einsatz in Klassenräumen und Büros. Der Schalldruckpegel ist dabei abhängig von der Öffnungsgeschwindigkeit der Fenster und vom Abstand der Antriebe zum Gebäudenutzer. Faktoren, die Planer bei der Konstruktion von Systemen zur natürlichen Lüftung oder bei kombinierten, hybriden Lösungen individuell berücksichtigen sollten.

Baulicher Schallschutz: Ein Thema, das bereits bei der Gebäudeplanung eine wichtige Rolle spielt. Ziel der bauakustischen Planung ist es, Gebäudenutzer so effektiv wie möglich – beispielsweise vor Außenlärm oder Geräuschen von haustechnischen Anlagen – zu schützen. In diesem Zusammenhang rückt auch die Geräuschproduktion automatisierter Fensterantriebe zur natürlichen Lüftung immer wieder in den Fokus. Denn gerade in Schulen oder Bürogebäuden – Orte, in denen eine hohe Konzentration gefordert wird – müssen Geräuschquellen auf ein absolutes Minimum reduziert werden. Um Planern hier eine realistische Einschätzung und Vergleichsmöglichkeit zu bieten, hat WindowMaster seine Kettenantriebe jetzt vom renommierten dänischen Technikinstitut DIT hinsichtlich ihrer Akustik testen lassen. Geprüft wurden dabei verschiedene kleine, mittlere und große Kettenantriebe. Sie kommen wahlweise für die Komfortlüftung oder für den Rauch- und Wärmeabzug zum Einsatz.

Höchste Konzentration in Schule und Büro
In der kontrollierten Testumgebung platzierten die Experten das Mikrofon in einem Abstand von einem Meter zur Oberfläche der Fensterantriebe und in einer Höhe von 1,60 Meter über dem Boden. Das Ergebnis: Die leisesten Kettenantriebe ergaben bei der Messung im Einzelbetrieb einen modellabhängigen Schalldruckpegel von 21 dB(A) und 25 dB(A). Diese Daten beziehen sich auf eine Fensteröffnungsgeschwindigkeit von einem Millimeter pro Sekunde: ein geringer Wert, den WindowMaster mittels der patentierten Technologien TrueSpeed und MotorLink erreicht. Generell gilt, dass die Geräuschbildung umso leiser ist, je langsamer sich die Fenster öffnen und schließen. Hintergrund: Der Schalldruckpegel beim normalen Atmen beträgt 10 dB(A) und beim Flüstern 30 dB(A). Die Tests verdeutlichen, dass die geprüften Produkte im Schul- oder Büroalltag keine spürbare Schallauswirkung auf die Umgebung haben. Sie sind deutlich geräuschärmer als mechanische Lüftungsanlagen oder mobile Lüftungsgeräte.

Der Schalldruckpegel sinkt dabei zusätzlich, je weiter entfernt Tische und Stühle vom Kettenantrieb positioniert werden. Fensterantriebe, die mittels spezieller Technologien millimetergenau und geräuscharm arbeiten, senken proaktiv die CO2-Konzentration im Raum, sobald vordefinierte Grenzwerte überschritten werden, und verhindern unangenehme Zuglufterscheinungen. Damit trägt die natürliche Lüftung zu einem angenehmen Raumklima bei und steigert die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Gebäudenutzer.

Text und Bilder zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Schulalltag“ zum Download
Pressefoto „Testumgebung“ zum Download
Pressefoto „Natürliche Lüftung“ zum Download

Kettenantriebe von WindowMaster – in diesem Klassenraum sicher positioniert im oberen Fensterbereich – öffnen und schließen sich leiser als Flüstergeräusche und reduzieren zuverlässig den CO2-Gehalt in der Luft. Foto: WindowMaster
System zur kontrollierten natürlichen Lüftung: Die Position und das Öffnungstempo der Antriebe bestimmen die Geräuschbildung. Foto: WindowMaster
Professionelle Testumgebung zur Überprüfung des Schalldruckpegels von automatisierten Kettenantrieben. Foto: WindowMaster
Back To Top