Überspringen zu Hauptinhalt

Versco kombiniert Design mit Nachhaltigkeit

Von plastikfreier Lieferung über flexibel austauschbare Außendekore bis hin zur Verwendung von regionalem Holz: Die Versbach Metallbau GmbH produziert ihre Versco Elementica Haustüren unter Einhaltung umfangreicher Nachhaltigkeitsaspekte. Diese erstrecken sich über die gesamte Wertschöpfungskette – von der Rohstoffbeschaffung bis zum eingebauten Zustand. Damit vereint das Unternehmen ein hochwertiges Haustürdesign mit kontrollierter Nachhaltigkeit und wertet die Gebäudehülle spürbar auf.

Faktoren wie Klimaschutz, Rohstoffmangel und Lieferkettenschwierigkeiten beschleunigen aktuell mehr denn je das Interesse an zertifiziert nachhaltigen und regionalen Materialien sowie Bauelementen. In diesem Kontext fordern Experten verstärkt konsequent nachhaltiges Bauen nach den Prinzipien der Kreislaufwirtschaft, das Ressourcen schont und einen geringen CO2-Fußabdruck hinterlässt. Dass auch Haustüren ihren Beitrag zum nachhaltigen Bauen leisten können, beweisen Versco Elementica Haustüren der Versbach Metallbau GmbH. Hier steht – neben den hochwertigen und vielfältigen Designmöglichkeiten – insbesondere ein nachhaltiger Warenkreislauf im Fokus.

Regional und aus der Natur
Versco Elementica Haustüren werden in Deutschland produziert und in das gesamte Bundesgebiet geliefert. Die Türfüllungen bestehen dabei zum Großteil aus besonders nachhaltigen Naturbaustoffen wie Keramik, Echtholz und Naturstein. Keramik ist ein vollständiges Naturprodukt, das insbesondere mit seiner hohen Umweltfreundlichkeit überzeugt. Das von Versco verwendete Echtholz stammt aus abgelagerten deutschen Eichen aus Hessen. Besonderes Augenmerk liegt hier auf einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung und einem schonenden Umgang mit der Ressource Holz. Der Naturstein wird traditionell gebrochen, bevor er mithilfe von Hightech-Maschinen geschliffen und bearbeitet wird.

Aus alt mach neu
Auch bei den Türprofilen setzt Versco auf zukunftsweisende Materialien. So verwendet das Unternehmen hochfestes recyceltes Aluminium von Wicona, das sich durch besonders niedrige CO2-Emissionen auszeichnet. Gleichzeitig erfüllen die Profile hohe Anforderungen an Dichtigkeit, Biegesteifigkeit, Einbruchhemmung sowie Wärmedämmung und steigern so maßgeblich die Qualität und Ökobilanz der Gebäudehülle. „Wir sind in puncto nachhaltiges Engagement bereits viele wichtige Schritte gegangen, geben uns aber noch nicht zufrieden. Aktuell arbeiten wir an der Verwendung von recycelter Keramik inklusive der zugehörigen Produktzertifizierungen“, erklärt Harald Bremer, Geschäftsführer der Versbach Metallbau GmbH. „Unsere Fachpartner und Endkunden sollen einfach ein rundum gutes Gefühl mit unseren Haustüren haben – und dazu zählen eben nicht mehr nur noch technische Qualität und hochwertiges Design, sondern vor allem auch Nachhaltigkeit und Ressourcenschutz.“

Über Generationen hinweg
Eine weitere Besonderheit der Versco Elementica Haustüren sind die austauschbaren Außendekore. Sie ermöglichen eine flexible Türnutzung über Generationen hinweg. Das Prinzip ist einfach und effektiv: Dank des speziell von Versco entwickelten Füllungswechselsystems lassen sich die Außendekore jederzeit bequem und direkt vor Ort beim Kunden austauschen. So kann auch lediglich die Verglasung beispielsweise zu Reparaturzwecken ausgetauscht werden. Mit diesem System wirkt Versco dem Wegwerfprinzip entgegen. Zum Vergleich: Bei vielen anderen Haustürmodellen muss bei kleineren Glas- oder Materialschäden oftmals der gesamte Türflügel komplett ausgetauscht und erneuert werden.

Eine Dekor- und Designanpassung lässt sich damit je nach individuellen Vorlieben oder bei Besitzerwechsel unkompliziert realisieren. So erhalten Hauseigentümer über den gesamten Lebenszyklus der Tür immer wieder neue Gestaltungsmöglichkeiten. Ein weiterer Vorteil des speziellen Füllungswechselsystems: Durch die Entkopplung von Flügel und Füllung lässt sich die Tür auch bei großen Temperaturverschiebungen immer leicht öffnen und schließen.

Logistik optimiert
Versco liefert seine Produkte ohne großflächige Plastikummantelung zu den Kunden. Das spezielle Transportsystem aus Holz reduziert nicht nur in erheblichem Umfang Verpackungsmüll. Es schützt die Haustür beim Transport auch effektiv vor Schäden wie beispielsweise Kratzern. Zudem ermöglicht es aufgrund der aufrechten Transportposition bei der Verladung eine fast vollständige Ausnutzung der LKW-Fläche. Die auf diese Weise optimierte und plastikfreie Logistik rundet die Versco Elementica Haustür in puncto Nachhaltigkeit konsequent ab. In Kombination mit den Naturmaterialien, dem hohen Recyclinganteil sowie dem innovativen Füllungswechselsystem erweist sich die Haustürserie so als nachhaltiges Design- und Qualitätselement für die Gebäudehülle.

Weitere Informationen finden Interessierte unter www.versco.de.

Text und Bilder zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Wechsel Außendekor“ zum Download
Pressefoto „Regionales Holz“ zum Download
Pressefoto „Recycling“ zum Download
Pressefoto „Plastikfrei“ zum Download

 

Die Außendekore der Versco Elementica Haustüren können jederzeit mit geringem Aufwand ausgetauscht werden. Der Rahmen und sonstige Elemente der Tür können damit über einen langen Zeitraum genutzt werden. Foto: Versco
Regional beschafft: Abgelagerte Eichen aus dem nachhaltig bewirtschafteten deutschen Forst verleihen Versco Elementica Haustüren eine individuelle und besonders natürliche Optik. Foto: Versco
Für seine Aluminiumprofile verwendet Versco hochfestes recyceltes Aluminium, das sich durch besonders niedrige CO2-Emissionen auszeichnet. Foto: Versco
Transportsystem aus Holz: Versco Elementica Haustüren werden ohne Plastikverpackung und damit besonders nachhaltig an ihren Einsatzort geliefert. Foto: Versco
An den Anfang scrollen