Überspringen zu Hauptinhalt

Kurze Rüstzeiten beim Setzen von Hutprofilen mit der eMulti-Anlage von Pipetronics

Eine optimierte Lösung für das sichere Einbauen von Hutprofilen bietet die Pipetronics GmbH & Co. KG mit dem „PI.TRON HatSet“. Durch den benutzerfreundlichen Bajonettverschluss lässt es sich leicht an die leistungsstarken Spachtelroboter SR 178 und SR 300 adaptieren. Darüber hinaus ist das Hutsetzsystem beheizbar – so erlaubt es nicht nur verkürzte Rüstzeiten, sondern auch eine beschleunigte Aushärtung des Kunstharzes. Es ist geeignet für Hauptkanäle ab DN 200 bis DN 800 und Abzweige von DN 100 bis DN 200.

Mit PI.TRON HatSet bietet die Pipetronics GmbH & Co. KG jetzt eine neue, zeitsparende Lösung für das Setzen von Hutprofilen an Abzweigen und Stutzen an. Das Hutsetzsystem ergänzt die bewährte und bekannte eMulti-Anlage. Es zeichnet sich insbesondere durch geringe Rüstzeiten aus. Dafür sorgt der benutzerfreundliche Bajonettverschluss. Mit seiner Hilfe wird das PI.TRON HatSet schnell und einfach an die Spachtelroboter SR 178 und SR 300 montiert. Die Steuerung erfolgt dabei über denselben Steuerstand – intuitiv über ein Bedienerpult mit Joystick. Durch eine 360-Grad-Rotation kann jede Zulaufstelle zuverlässig erreicht werden. Zusätzliche Flexibilität in der Bedienung wird durch den abklappbaren Aufbau geboten. Eine integrierte Kamera erleichtert den Sanierungsprozess.

Passender Hut für jeden Defekt
Das System ist in zwei verschiedenen Ausführungen erhältlich: dem PI.TRON HatSet HSS200 und dem HSS300. Ersteres bietet sich für den Anwendungsbereich mit einem Rohrdurchmesser von DN 200 bis 300 Millimeter an. Es besteht aus einem Packer und einer vulkanisierten Blase. Die Packer ermöglichen das feste Verspannen  beziehungsweise Anpressen der Hutkrempe an der Schadenstelle. Aufgrund der besonders hohen Elastizität der verwendeten Gummiblasen ist die Sanierung typischer Geometrien von sowohl 45° Abzweigen, als auch 90° Abzweigen möglich. Die integrierte Heizfunktion lässt sich in der Intensität auch als Heizintervall programmieren, reduziert die Aushärtezeit des Laminathutes und beschleunigt somit den Sanierungsprozess. Durchgangsblasen  begünstigen das Durchfließen des Abwassers während der Sanierung. Die zweite Ausführung, HSS300, eignet sich für Anwendungsbereiche mit Nennweiten von DN 350 bis 600 (800) Millimeter. Sie besteht aus einem freischwebenden, drehbaren und abklappbaren Ausleger. Auf das starre Formschild sind unterschiedliche Gummiblasen als bilaterales Bauteil montierbar – hier sind sowohl das Formschild, also auch die Gummiblasen beheizbar. Aufgrund des Scherenhubs wird der Laminathut optimal positioniert und über Druckluftzylinder pneumatisch an die Rohrwandung gepresst. Beide PI.TRON HatSet Ausführungen sind um 90 Grad abklappbar.

Harze aus eigenem Hause
Um beim Hutsetz-Verfahren qualitativ hochwertige Ergebnisse zu erzielen, sollten Technik und Einbaumaterial optimal aufeinander abgestimmt sein. Aus diesem Grund bietet Pipetronics zum PI.TRON HatSet auch ein entsprechend geeignetes Epoxidharz an, das PI.TROC TH. Damit entsteht eine qualitativ hoch beständige Materialkombination. Es ist allerdings auch ein Setzen des HatSet-Systems mittels alternativer Materialkombinationen möglich. Hier können veränderte Heizintervalle und Applikationsdrücke auf die entsprechende Materialkombinationen  angepasst werden.

Mit dem PI.TRON HatSet unterstreicht Pipetronics die Vielseitigkeit und Flexibilität ihrer eMulti-Anlagen. Aufgrund des anwenderfreundlichen Bajonettverschlusses lassen sich die voll elektrischen Spachtelroboter mittels weniger Handgriffe um die beheizbare Hutsetzeinheit erweitern. Somit werden Rüstzeiten und Aushärtungsdauer bei Sanierungseinsätzen optimiert und reduziert.

Mehr Informationen zu Pipetronics erhalten Interessierte unter www.pipetronics.de.

Text und Bilder zum Download:
Pressemitteilung zum Downlad
Pressefoto „Spachtelroboter“ zum Download
Pressefoto „Saniertes Rohr“ zum Download
Pressefoto „PI.TRON HatSet HSS300“ zum Download
Pressefoto „PI.TRON HatSet HSS200“ zum Download
Pressefoto „Filzhut“ zum Download
Pressefoto „Bolzen“ zum Download
Pressefoto „Bajonettverschluss“ zum Download

 

Die voll elektrisch betriebenen PI.TRON Spachtelroboter sind PI.TRON Multifunktionsroboter und können durch Adaptionen umgerüstet werden (HatSet, HydroJet Kit, WaterStop). Foto: Pipetronics
Die Hutsetztechnik kommt vor allem zum Einsatz, wenn Anschlüsse und Zuläufe zum Hauptkanal kraftschlüssig verbunden werden müssen. Foto: Pipetronics
Die größere Ausführung, HSS300, besteht hingegen aus einem freischwebenden, drehbaren und abklappbaren Ausleger. Foto: Pipetronics
Die kleinere Ausführung des Hutsetzsystems, HSS200, besteht aus einem Packer und einer vulkanisierten Blase, die um 90 Grad abklappbar sind. Foto: Pipetronics
Beim Einbau von Hutprofilen wird ein in Harz getränkter Filzhut über die Blase und das Formschild gelegt. Dieser wird an die Rohrwandung gepresst und härtet durch das Harz dort aus. Foto: Pipetronics
Der Bajonettverschluss ermöglicht eine leichte Adaption des Hutsetzsystems an den Spachtelroboter. Foto: Pipetronics
In ausgefahrenem Zustand sichert der Hubzylinder das Verspannen des HatSets im Rohr. Foto: Pipetronics
An den Anfang scrollen