Überspringen zu Hauptinhalt

Um der Abwanderung von Handwerksbetrieben aus den Städten entgegenzuwirken, entstehen in Schleswig- Holstein die Handwerkerhöfe. Hierbei handelt es sich um einen Zusammenschluss von handwerklichen Betrieben kleinerer und mittlerer Größe, die gemeinschaftlich an einem modernen Werkstatt-Zentrum tätig werden. In Wedel wurde jetzt bereits die dritte Halle nach diesem Konzept realisiert. Die Gebäude sind geprägt durch eine lichtdurchlässige Fassade. Die hier eingesetzten Polycarbonatpaneele PC 2550-10 von Rodeca bilden dabei nicht nur eine ansprechende und funktionale Gebäudehülle. Sie sorgen auch für eine natürliche Belichtung der Arbeitsstätten und schaffen einen Bezug zwischen Innen- und Außenraum.

Bezahlbare, verfügbare und geeignete Gewerbeflächen für handwerkliche Betriebe sind insbesondere in Städten schwer zu finden. Um der Verdrängung und Abwanderung in ländliche Gebiete entgegenzuwirken, entstand die Idee der Handwerkerhöfe. Sie legen einen klaren Fokus auf ein ausgezeichnetes Arbeitsumfeld für das Handwerk – und das in zentraler Lage. Mit ihren flexiblen Einheiten bieten sie sich auch für kleinere Betriebe an.

Modernes Nutzungskonzept

Bereits die ersten beiden Mehrzweckhallen in Wedel bei Hamburg zeigten, dass das Konzept der Handwerkerhöfe hier gut angenommen wird. Aufgrund der hohen Nachfrage wurde jetzt eine dritte Halle mit noch kleinteiligeren Einheiten und flexiblen Grundrissen geschaffen. Die Investoren streben zudem einen weiteren Handwerkerhof nach gleichem Gebäudekonzept in Quickborn an. Alle Höfe bieten Nutzungsflächen zwischen 50 und 600 Quadratmetern – und damit Raum für Werkstätten, Lager oder Produktion. Die eingeschossigen, ebenerdigen Systemhallen sind in sich abgeschlossen. Neben den offen gestalteten Flächen sorgt auch die Raumhöhe von bis zu fünf Metern für eine flexible Nutzung: So finden hier beispielsweise Maschinen, Hebebühnen oder ein Materiallager Platz. Durch die kammförmige Anordnung der Gebäude entstehen offene Höfe zwischen den einzelnen Einheiten, die zum gemeinsamen Austausch einladen. Für eine komfortable Anlieferung und den leichten Zugang verfügen alle Hallen über ein breites Sektionaltor und einen Eingang. Jede Mietparzelle umfasst auch eine Sanitäreinheit. Zudem steht ein Aufenthaltsraum pro Halle zur Verfügung.

Transluzente Gebäudehülle

Im Planungsprozess stand eine einladende und attraktive Gestaltung im Fokus. Bei der Gebäudehülle entschied man sich daher für eine transluzente Gestaltung mit modernen Polycarbonatpaneelen. Sie sorgen sowohl für eine entsprechende Wärmedämmung als auch für einen natürlichen Lichteinfall ins Innere. Von außen betrachtet, überzeugen die Hallen insbesondere durch ihr puristisches Design. Die Transluzenz der Paneele schafft einen Bezug von Innen nach Außen und fördert damit den Austausch der einzelnen Betriebe untereinander.

Zweifarbige Lichtbauelemente

Die Gebäudehülle der Handwerkerhöfe besteht aus den Paneelen PC 2550-10 in der DuoColor-Variante. Für alle Handwerkerhöfe wurde das thermisch getrennte Profil mit hohem Einstand verwendet und in RAL 7016 (Anthrazitgrau) beschichtet. Insgesamt wurden 1.650 Quadratmeter des Lichtbauelements in 50 Millimeter Stärke und 495 Millimeter Breite verbaut. Das Lichtbauelement der Rodeca GmbH besteht aus insgesamt zehn Schalen. Dabei sind die äußeren fünf Schalen in intelligenter Heatbloc-Ausführung gestaltet. Sie sorgt dafür, dass ein Hitzestau im Inneren des Gebäudes verhindert wird. Denn das Tageslicht wird zwar durchgelassen, aber die aufheizenden IR-Wärmestrahlen werden selektiv reflektiert und gestoppt. Dadurch bleiben die Hallen dank der geringeren Energiedurchlasswerte kühler und es entsteht ein ganzjährig angenehmes Klima. Die fünf inneren Schalen sind in Kristall gehalten. Das Paneel selbst weist einen Lichttransmissionswert von 48 Prozent auf und ermöglicht blendfreies Tageslicht innen und von außen Sichtschutz. Auch profitieren die Gebäudenutzer von den hervorragenden wärmedämmenden Eigenschaften der Lichtbauelemente. Vertikal verbaut, erreichen die Elemente einen Wärmedurchgangskoeffizient von U = 0,90 Watt pro Quadratmeter und Kelvin. Klassifiziert mit dem europäischen Standard der DIN EN 13501 sind die Lichtbauelemente des Weiteren schwer entflammbar – die Entzündungstemperatur von Polycarbonat liegt in etwa bei 450 Grad Celsius und ist somit extrem hoch. Dank des coextrudiertem UV-Schutzes, der während des Herstellungsprozesses der Paneele homogen aufgeschmolzen wird, ist die Außenseite der Fassade zudem nachhaltig vor Wettereinflüssen geschützt.

Die Handwerkerhöfe schaffen moderne Arbeitsplätze für Handwerksbetriebe und reduzieren dank ihrer Attraktivität die Abwanderung aus den Städten. Mit ihren strukturierten Einheiten und variablen Größen bieten sie flexible Nutzungsmöglichkeiten und werden vor allem den individuellen Ansprüchen kleinerer und mittlerer Betriebe gerecht. Die lichtdurchlässigen Paneele von Rodeca sorgen in diesem Kontext für eine einladende Gestaltung und ein angenehmes Raumklima und stützen damit das Konzept des modernen Arbeitsumfeldes für das Handwerk.

Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.rodeca.de und unter https://handwerkerhoefe.com/.

Bautafel

Bauvorhaben: Handwerkerhöfe 1-3, Wedel

Bauherrschaft: Handwerkerhöfe Wedel GmbH, Hamburg

Architektur: André Poitiers Architekt Stadtplaner RIBA, Hamburg

Fassadenpaneele: PC 2550-10 DuoColor der Rodeca GmbH, Mülheim an der Ruhr

Fertigstellung: 2021

Text und Bilder zum Download:
Pressemitteilung zum Download
Pressefoto „Fassade Handwerkerhöfe“ zum Download
Pressefoto „Einblick ins Innere“ zum Download
Pressefoto „Großer Innenhof“ zum Download
Pressefoto „Ansicht bei Tag“ zum Download
Pressefoto „Ansicht bei Nacht“ zum Download
Pressefoto „Optisch einheitlich“ zum Download

Die Außenfassade der Handwerkerhöfe in Wedel besteht aus DuoColor Lichtbauelementen der Rodeca GmbH. Foto: HGEsch
Transluzente Polycarbonatpaneele von Rodeca ermöglichen einen hohen Lichteinfall sowie einen Einblick in das Innere der Hallen. So wird der Austausch zwischen den Gebäudenutzern gefördert. Foto: HGEsch
Dank der geräumigen Innenhöfe können auch große LKWs komfortabel Materialien für die Handwerkerbetriebe anliefern. Foto: HGEsch
Tagsüber fällt das Licht von außen ins Innere der Halle und erhellt so die Arbeitsräume. Foto: HGEsch
In den Abendstunden gewährt die transluzente Fassade einen Einblick in das beleuchtete Gebäudeinnere. Foto: HGEsch
Die schlichte Außenfassade schafft ein modernes Erscheinungsbild. Foto: HGEsch
An den Anfang scrollen